Besucherrekord | Wichtige Infos für die Show’s vom 28. und 29. April

Mit der gestrigen Mittwochabendshow – welche über 400 begeisterte Besucherinnen und Besucher miterlebt haben – fand die Turnshow „It’s my life“ seine Fortsetzung. Wir sind überwältig vom grossen Interesse. Die vielen motivierenden Rückmeldungen spornen uns an weiterzumachen und uns stetig zu verbessern. Wir nehmen eure Feedbacks auch gerne online entgegen.

Die beiden Show’s am 28. und 29. April sind ausverkauft. Wir können daher bereits heute einen Besucherrekord vermelden und bedanken uns ganz herzlich bei über 2100 Gästen!

Gerne geben wir zu den bevorstehenden beiden Show’s noch ein paar Infos weiter:

  • Es gibt für alle, welche ein Ticket besitzen einen nicht reservierten Sitzplatz (ausser Spezialplätze und Hauptsponsoren), es können keine Plätze reserviert werden – frühes Eintreffen lohnt sich (Türöffnung ist um 18.15 Uhr).
  • Bitte hält euch an die Anweisungen der Platzanweiserinnen, schliesst die Reihen auf, damit für später eintreffende Gäste nicht nur noch Einzelplätze zur Verfügung stehen. VIELEN DANK!
  • Es werden über die Hälfte aller Gäste das 3-Gang-Menü geniessen – wir geben alles und servieren so schnell wie möglich – kurze Wartezeiten bitten wir zu entschuldigen.
  • Für die Samstagabendshow können noch 3-Gang-Menü-Tickets gekauft werden (online heute (27.4.) bis Mitternacht oder bei der Gemeindekanzlei bis morgen (28.4.) um 16:00 Uhr)
  • Das Servicepersonal versucht euch jeweils so rasch wie möglich mit Getränken zu bedienen – Getränke können auch direkt bei den Wägeli in der Hallenmitte und im Foyer gekauft werden.
  • Freier Eintritt – auch für Gäste ohne Ticket – gibt es in der Terrassen-Bar (Foyer ab 21.00 Uhr) oder in der Garage-Bar (Bühne ab ca. 23.oo Uhr)

Seid herzlich willkommen in der Büelacherhalle. Wir freuen uns aufs grosse Finale!

Und hier noch ein paar Fotos von der gestrigen Show:

Gymnastik Jugend – WOW!
Eine ganz „normale“ Familie
Die Reckturner zum Thema „Liebe“
Die Barrenturner erhalten weibliche Unterstützung
Beim Militärpsychiater